Die Geheimnisse der Hyaluronsäure


Langzeitwirkung

Hyaluronsäure verbleibt länger im Auge (Langzeitwirkung) und erhöht im Vergleich zu anderen Befeuchtungsmitteln die Tränenfilmaufrisszeit ganz erheblich.

Viskoelastizität

Sie hat viskoelastische Eigenschaften. Bei geöffnetem Auge wird Hyaluronsäure zäher und tendiert weniger dazu aufzureißen (viskos), während sie beim Lidschlag wieder flüssiger wird (elastisch).

Biokompatibilität

Die Hyaluronsäure ist ein biologisches Molekül, das im Augengewebe natürlich vorkommt. Daher wird sie vom Auge sehr gut vertragen und löst keine Abstoßungsreaktionen aus.